weather-image
30°
partnervermittlung eifel quelle

fragen um eine person besser kennenlernen Stadt hofft auf Förderung für Stadtmauer, Museum und Kapelle

totally free ukraine dating site BAD MÜNDER. Mit drei neuen Projekten will Bad Münder in die nächste Runde der Leader-Förderung gehen. Ein Vorhaben des Museums, Arbeiten zum Erhalt der Stadtmauer und die Sanierung der Friedhofskapelle in Nienstedt stehen auf der Liste.

Nachts im Museum – wird das Problem der Beleuchtung deutlich: Ältere Leuchten sind nicht hell genug, auch ein UV-Schutz ist nicht vorhanden. Das Museumsteam würde gerne LED-Technik zum Einsatz bringen. Foto: Rathmann
Jens

how to write first email online dating to a guy Autor

how to send message on dating site Jens Rathmann frauen auf partnersuche wien Redakteur partnersuche nrw kostenlos xp

muslimische partnersuche deutschland youtube Sie wurden in der jüngsten Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe Östliches Weserbergland zur Prüfung einstimmig angenommen wurde.

singles emskirchen Dr. Kai Witthinrich stellte bei der Sitzung in Bad Pyrmont das Vorhaben des Museums im Wettbergschen Adelshof vor. Das Problem dort: Im Laufe der Jahre hat das Museumsteam eine beachtliche Sammlung regionaler textiler Exponate zusammengetragen. Rund 1500 Stücke, die teilweise bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, umfasst sie. Immer wieder werden Exponate in den Ausstellungsräumen gezeigt – und dabei einer Beleuchtung ausgesetzt, die schädlich für die kostbaren Stücke ist. „Wir haben da so etwas wie eine Party-Beleuchtung aus den 1970er Jahren“, beschreibt Witthinrich die Situation: Ältere Deckenstrahler ohne UV-Schutz, die die Ausstellungsräume nur unzureichend beleuchten, zudem auch eine gezielte Lichtführung nicht möglich machen.

partnersuche für vegetarier Auf der Suche nach Möglichkeiten der Finanzierung von Ersatz für die 24 bis 46 Jahre alte Beleuchtung hat sich das Museumsteam bereits an das Ministerium für Wissenschaft und Kultur gewandt und von dort eine Zuschusszusage erhalten – bei geringen Eigenmitteln benötigt das Museumsteam aber Mittel aus der EU-Förderung, um das rund 13 600 Euro teure Vorhaben umsetzen zu können.

partnersuche deutschland gratis sms Leader-Fördermittel würde die Stadt auch gerne für die Sanierung der Kapelle in Nienstedt einsetzen. Deren Front besteht aus einer ungedämmten Alufassade mit Einfachverglasung. Nicht nur, dass es in der Kapelle zieht, sie kaum zu heizen ist – auch optisch ist die Fassade in die Jahre gekommen. „Da fällt nichts runter, es besteht keine Gefahr – aber sie hat halt den optischen Charme der 1980er Jahre“, sagt Daniela Heidrich, Architektin der Stadt. Die Verwaltung hofft auf 20 000 Euro Fördermittel für die rund 40 000 Euro teure Sanierung.

dating spots in japan Deutlich günstiger fällt das dritte Vorhaben im Stadtgebiet aus. Die Stadtverwaltung hat die Sanierung der historischen Stadtmauer in einem Teilstück zwischen Steinhof-Gebäude und Gebäuden an der Petersilienstraße zur Förderung angemeldet. Rund 15 000 Euro werden zur Sanierung benötigt, die Verwaltung hofft auf 7500 Euro Förderung. Die Stadtmauer weist, so Fachdienstleiter Dirk Hitzemann, erhebliche Schäden im Bereich der Verfugung auf, dadurch komme es auch bereits zu Verformungen. Auch habe die Vegetation in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, das Problem zu verschärfen. Wurzeln von Büschen, Farn und Efeu lockern Mörtel und Steine. Eine neue Mauerkrone, wie sie im bereits vor einigen Jahren sanierten angrenzenden Teilstück zum Einsatz gekommen ist, soll langfristig Stabilität bringen. „Mit der Sanierung des letzten Teilstücks der Stadtmauer wird ein ortsbildprägendes und identitätsstiftendes Merkmal der Gemeinde geschützt und erhalten“, bewirbt sich die Stadt um Fördermittel.

Anzeige
News-Ticker
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare